Ein Durchbruchversuch von ukrainischen Vergeltungskommandos während der drei Stunden vor dem Beginn der völligen Feuereinstellung ist fehlgeschlagen

 
News
16 September
10:56

Ein Durchbruchversuch von ukrainischen Vergeltungskommandos während der drei Stunden vor dem Beginn der völligen Feuereinstellung ist fehlgeschlagen

Nach Mitteilung des operativen Kommandostabs wurde heute am 14. September 2016 um 20:50 Uhr, am Vortag der von Seiten der Lugansker und Donezker Volksrepubliken erklärten vollständigen Feuerpause, durch den Gegner ein verwegener Durchbruchsversuch im Rajon der Ortschaft Awdejewka auf einen unserer Defensivposten mit dem Ziel unternommen, die Formationen der Armee der DVR von den eingenommenen Positionen zu vertreiben. Der Gegner wurde jedoch durch das Feuer aus Infanteriewaffen aufgehalten. Ein Schützenpanzer der ukrainischen Vergeltungskommandos ist mit einer Panzerfaust abgeschossen worden, indem er im Antriebsbereich beschädigt wurde. Unter Verlusten begannen die Formationen der ukrainischen Armee sich auf ihrer Ausgangsstellungen zurückzuziehen, indem sie ihren Rückzug durch chaotisches Feuer aus einem zweiten Schützenpanzer in Richtung unserer Truppen abdeckten. Im Laufe der Abwehr des Angriffs des Gegner ist ein Soldat der Armee der DVR ums Leben gekommen.

"Gestern um 20:50 Uhr, am Tag vor der erklärten vollständigen Feuereinstellung, versuchte der Gegner, im Rajon der Ortschaft Awdejewka bei einer unserer Defensivposten
durchzubrechen und die Formationen der DVR von ihrer Positionen zu vertreiben. Der Gegner ist jedoch durch das Feuer aus Infanteriewaffen aufgehalten worden", erklärte man im Kommandostab.

Recent Publications

Popular articles